Mein Mann kann es jetzt auch

Lindt-Schokopralinen. Habe ich Ihnen kürzlich von Lindt-Schokopralinen vorgeschwärmt? Hat sich schon wieder erledigt. Jetzt brauche ich Milka Nougat – die 500er. Die ist jetzt am Programm. Und zwar immer nachdem mein Mann mit den Kleinen ins Bett gegangen ist. Er kann es jetzt nämlich!
Mein Mann kann jetzt die Babies ins Bett bringen! Bin ich froh! Und er auch. So kommt auch er auf seine Kuschelzeit mit den Babies, meint er. Wie niedlich. Er ist froh darüber. Ich hingegen bin froh, wenn ich am Abend nicht mehr kuscheln muss – außer mit meinem Mann. Der jedoch schläft jetzt regelmäßig ein beim Babies-ins-Bett bringen.

Ich weiß ja nicht, wie es Ihnen geht, aber ich bin ganz froh, dass ich nach 2 Jahren ständigen Stillens, Herumtragens und dergleichen meinen Körper für mich habe. Kein an dem Bein hängen, kein an den Haaren reißen. Kein in den Mund fassen. Ja, Sie haben richtig gelesen. Unsere Jüngste hatte den nervigsten Tick, den ein Baby haben kann. Sie konnte eine Zeit lang nur schlafen, wenn sie ihre Finger in meinen Mund stecken durfte. Sie hakte dabei ihre kleinen Finger zwischen untere Zahnreihe und Unterlippe ein. So konnte sie sich am besten entspannen. Zur Not reichte auch der Mund meines Mannes, meiner Mutter, meiner Schwiegermama oder ihrer Schwestern. Die fanden das aber gar nicht süß. Also die Schwestern, die Omas natürlich schon. So ein besch… Tick! Vor allem war er auch schmerzhaft. Sie kennen ja diese scharfen Baby-Krallen. Ob weil zu lang oder eben erst geschnitten – eine scharfe Kante ist immer dabei. Wie mein Zahnfleisch immer ausgesehen hat. Furchtbar.

Ich habe diesen Tick mal recherchiert. Tatsächlich haben so einen oder einen ähnlichen Tick auch andere Babies, was mich zunächst beruhigt hat. Ich hatte ja schon Sorge, dass sie nicht ganz normal ist. Als ich dann aber gelesen habe, wie andere Mütter auf die Beschreibung dieser Angewohnheit reagiert haben, habe ich radikal gehandelt. Da fühlte ich mich direkt angegriffen und kritisiert. Von einem Tag auf den anderen habe ich danach den Mund geschlossen gehalten.

Seitdem fummelt sie beim Einschlafen an meinen Haaren herum. Einzelne reißt sie dabei aus, was zu unangenehmem Jucken auf der Kopfhaut führt. Also auch nicht besonders angenehm. Aber jetzt ja endlich nicht mehr mein Problem. Jetzt fummelt sie ja an den Haaren meines Mannes herum. Ha!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

code