Nicht schon wieder ein Frischgeschlüpftes!

Na toll! Wir haben Herrn Karotte offenbar ein paar Tage zu spät kastrieren lassen. Frau Flocke scheint in den nächsten Stunden oder Tagen ihre Niederkunft zu erwarten. Die Zeichen sind eindeutig. Sie lassen sich nicht mehr ignorieren. Unsere Zwergkanninchendame hat Heu zusammengetragen und sich das halbe Fell ausgerupft.

Die Kinder sind total aufgeregt. Sie freuen sich riesig. Und ich? Ich bin… tja, wie soll ich sagen? Ein bisschen unrund, weil ich nicht weiß, was auf uns zukommt. Derzeit bin ich nämlich eigentlich ganz froh darüber, dass alle aus dem Gröbsten heraus sind. Die Jüngste wird bald ein Jahr alt. Kann man also auch schon problemlos abgeben, wenn nötig. Und sie ist nicht mehr so zerbrechlich. Ich bin nicht so ein Fan der Frischgeschlüpften. Da habe ich immer Sorge, ob ich eh nichts übersehe, ob eh alles passt. Ob ihnen eh nicht zu heiß, zu kalt, zu laut, zu ruhig, zu was auch immer ist.

Mir ist es lieber, wenn sie eindeutige, zumindest für mich lesbare, Signale beginnen zu senden. Wenn diese unspezifischen Kommunikationsmethoden weniger werden. Von mir aus könnten die Kinder als Zweijährige auf die Welt kommen. Die sogenannte Trotzphase ist mir wesentlich lieber als das erste halbe Jahr. Auch wenn sie da eigentlich oft noch recht unkompliziert sind und viel schlafen. Trotzdem.

Und jetzt das Ganze also mit den Zwergkanninchen. Na gu, dann geh ich nun gleich mal meine Babytrage suchen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

code